Rückblick Osterferien 2021

 

 

 

Aus natürlichen Produkten und mit wenig Aufwand haben wir Kosmetikprodukte selber herstellen. Do it yourself  war und ist die Devise. Das Beste daran ist, Du weißt was drin ist und gleichzeitig kannst du auch noch Müll sparen, da du keine Plastikverpackung brauchst. Also doppelt gut.

 

 

 

Hast du schonmal einen Tampon heimlich von Hand zu Hand weitergegeben? Hast du dich schonmal gefragt, warum die Menstruation oft noch so ein Tabuthema ist? Was hat die Periode mit Politik und Feminismus zu tun? Und gibt es eigentlich Alternativen zum Tampon oder zur Binde? Hast du schonmal was von Menstruationstassen und Periodenunterwäsche gehört? Was hat das mit dem Thema Nachhaltigkeit zu tun? Und können Haie überhaupt Menstruationsblut riechen?

Diese ganzen Fragen haben wir im Menstruationsworkshop besprochen und sind ihnen auf den Grund gegangen.

 

 

 

 

Ein Mobile ist eine Art Windspiel, das freihängend durch Anstoßen oder Wind in Bewegung kommt. Ein ganz wunderbares Dekostück für dich. Wir haben mit vorhandenen oder auch alten Materialien etwas schönes Neues gestalten. Das ist das Prinzip von Upcycling. Du kannst bei der Gestaltung deiner Fantasie freien Lauf lassen. Mit Kronkorken, Stoffresten, Naturmaterialien, Perlen oder auch mit Papier kannst du dein eigenes Mobile gestalten. Vielleicht hast du auch schon ein paar Ideen im Kopf. Probiere´ es doch auch mal zuhause aus.

 

Gemeinsam haben wir den ökologischen Selbstversorgergarten von Antje Sellmer besichtigt.  In ihrem Garten haben auch Insekten, Vögel, Igel & Co. ihren Lebensraum. Wir sprachen über Küchen- und Gartenabfälle und schauten uns an, was im Komposthaufen Wertvolles daraus entsteht und wieviel Leben dort herrscht. Und wir haben sogar im Garten schon das eine oder andere Radieschen geerntet. 

Selbstversorger*innen leben ein bisschen wie früher, als es noch keine Supermärkte gab und man sich zu jeder beliebigen Zeit frisches Obst und Gemüse kaufen konnte.

Wir haben auch vieles über Wildpflanzen erfahren gekostet. Das war sehr spannend. Dabei waren der Bärlauch, die Vogelmiere und die Brunnenkresse. Es gab auch die ersten zarten Lindenknospen und -blätter zu entdecken und zu naschen.

Gerade beim Bärlauch ist es wichtig sich gut auszukennen, denn es gibt Giftpflanzen, mit denen man sie verwechseln kann.

Wir haben Bärlauch gesammelt und anschließend ein leckeres Pesto zubereitet.

 

 

Vielleicht kennt ihr schon den Wochenmarkt in Wolfsburg?! Jeden Mittwoch und Samstag findet er von 8.00 bis 13.00 Uhr, schräg gegenüber der Roten Zora, statt. Perfekt für uns!

 

Wir waren dort und haben zusammen den Wochenmarkt besucht. Wir haben geschaut was es alles im Angebot gibt. Welches Gemüse und welches Obst sieht schön aus?  Wir haben eingekauft, ganz ohne Rezept! Unsere Beute in den Mädchentreff getragen und was super leckeres daraus gekocht! Kreativität ohne Grenzen!

 

 

Manchmal ist es schade keinen eigenen Garten zu haben. Wir könnten so viel dort anpflanzen und ganz frisch ernten und sofort verspeisen, oder? Eigentlich brauchen wir gar keinen eigenen Garten, denn wir haben uns einfach einen eigenen Hausgarten oder auch Küchen- oder Fensterbrettgarten gestaltet.

 

Wusstet ihr schon, dass aus den kleinen gesäten Samen Sprossen entstehen und wenn wir es weiter pflegen entsteht Mikrogrün. In diesen Sprossen und Mikrogrün sind viel mehr Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente als in dem ausgewachsenen Gemüse. Wir haben Radieschen, Grünkohl, Kresse, Brokkoli und vieles mehr gezogen.

Probiert es doch einfach auch mal zuhause aus.

 

 


Rückblick Rückblick Rückblick.....

Plastiktüten? Nein Danke!

Wer kennt es nicht, wir stehen am Obst- oder Gemüseregal und nehmen entweder jedes Teil einzeln oder greifen zur Plastiktüte. Da dies umwelttechnisch ja nicht so cool ist, haben wir uns damit beschäftigen umweltfreundlichere Säckchen selbst zu häkeln (und nein das ist nicht nur für Omis 😉). Ohne Vorkenntnisse was häkeln etc. angeht, hat es super geklappt und es gab tolle Ergebnisse.


Mädchensein vereint! - Aber wie leben Mädchen in afrikanischen Ländern?

 

Mädchen auf der ganzen Welt haben viele Gemeinsamkeiten und ähnliche Interessen. In Anlehnung an den Weltmädchentag lernten wir gemeinsam mit Mariam Justine Müller und ihrem Angebot „Karibuni Africa“ den Lebensalltag von Mädchen in verschiedenen afrikanischen Ländern kennen.

 


Land Art – Kunst in der Natur

 

Wir sind raus in die Natur gegangen und haben mit allen schönen Naturmaterialien, die wir dort fanden große und kleine, eigene und gemeinsame Kunstwerke erstellt. Wenn der Herbst dazu nicht wie geschaffen ist?! Frische Luft, Kopf abschalten und kreativ sein, deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

 


Kerzen selber machen

 

Du hast deine ganz eigene Kerze selber herstellen, mit deiner Wunschfarbe und deinem Lieblingsduft. Gläser, kleine Kaffeetassen oder auch Dosen bieten sich dafür wunderbar an. Dekoriert mit Kräutern, Gewürzen oder Blüten ist deine Kerzen zum absoluten Hingucker geworden.


Wir jagen den Wolf!

 

Gibt es in Wolfsburg eigentlich coole Orte, die Ihr noch nicht kennt? Oder habt ihr schon mal eine andere Sichtweise auf die Stadt ausprobiert?

Darum ging es bei der Wolfsjagd! Gemeinsam lösten wir Rätsel und Aufgaben rund um die Wolfsburger Innenstadt. Dabei erkundeten wir neue Orte, mussten Dinge finden und brauchten manchmal auch ein bisschen Mut. Dazu nutzten wir eine App und ein Smartphone.

 


Mosaikkunst

Mosaik ist eine uralte und sehr beliebte künstlerische Art, bei der viele verschiedene kleine Teile zu einem großen Muster oder Bild zusammengefügt werden. Wir waren an diesem Tag mit bunten Glassteinen, Kacheln, Fliesen und Scherben kreativ.


Intuitives Malen (für "intuitiv" könnte man auch Worte wie: instinktiv, gefühlsmäßig, eingebend, schöpferisch... benutzen.)

 

Dieser Workshop war für Mädchen geeignet, die Lust hatten freies und ungezwungenes Malen auszuprobieren. An diesem Tag durften sie sich sozusagen mit Leib und Seele auf das Malen einlassen. Beim intuitiven Malen konnten sie einmal mit all ihrer Begeisterung, mit all ihren Sehnsüchten und ihrer Abenteuerlust oder auch ihren Unsicherheiten, mit Liebe und Lebensfreude etwas Ungeplantes auf eine Leinwand bringen.


 

Rückblick auf einige tollen Ferienaktionen von 2019

Weltmädchentag

Graffiti-Workshop im Hallenbad.

Intuitives Malen (für "intuitiv" könnte man auch Worte wie: instinktiv, gefühlsmäßig, eingebend, schöpferisch... benutzen.)

In diesem Workshop haben die Mädchen "intuitiv" so umgesetzt:...Malen mit verbundenen Augen, mit den Händen oder auch Füßen und völlig aus dem Bauch heraus, die Mädchen waren super kreativ. Hier ging es nicht um geplantes oder sogar perfektes Malen. Es ging viel mehr darum loszulassen, Spaß zu haben und das Herz sprechen zu lassen...

Bogenschießen

Diese Aktion war sehr cool. Unglaublich, wie man mit der richtigen Technik ein Ziel trifft.


In der Bildergalerie des Mädchentreffs findest du viele Fotos von den Aktionen, die wir schonmal gemacht haben.